Wusstest du, dass Hunde in der aktuellen Ukraine-Krise mehr leiden als je zuvor? Durch die ständigen Bombardierungen und Schießereien sind viele Hunde obdachlos geworden und verhungert. In diesem Blogbeitrag werden wir darüber sprechen, wie du diesen armen Tieren helfen kannst. Es gibt ein paar Dinge, die du tun kannst, um ihr Leben zu verbessern!

Tausende vertrauenswürdige Sitter sind verfügbar, um sich um deinen Hund wie ein Familienmitglied zu kümmern!

Adoption

Eine Möglichkeit zu helfen ist, einen Hund aus der Ukraine zu adoptieren. Es gibt viele Organisationen, die daran arbeiten, diese Tiere zu retten und sie in Sicherheit zu bringen. Durch eine Adoption kannst du einem dieser Hunde ein liebevolles Zuhause bieten und ihm die Chance auf ein besseres Leben geben. Wenn du dich für eine Adoption interessiert bist, gibt es ein paar Dinge, die du  beachten musst:

  • Recherchiere und vergewissere dich, dass du bereit bist, dich um einen Hund zu kümmern
  • Du musst pünktlich zu den Essenszeiten sein
  • Sie brauchen Zeit, Geduld, Pflege und Liebe
  • Sei auf die Lebenshaltungskosten des Hundes vorbereitet. Sie können sich auf einige hundert Euro belaufen
  • Du bist darauf vorbereitet, mit allen Problemen umzugehen, die auftauchen können

Denk daran, dass diese Hunde viel durchgemacht haben und möglicherweise besondere Pflege und Aufmerksamkeit brauchen.

Wenn du glaubst, dass du bereit bist, einen Hund zu adoptieren, gibt es einige Möglichkeiten, Organisationen zu finden, die in der Ukraine Hunde retten. Du kannst online suchen oder dich an dein örtliches Tierheim wenden.

Foto: novi raj

Hilfe für Wohltätigkeitsorganisationen

Eine weitere Möglichkeit, zu helfen, ist eine Spende an Wohltätigkeitsorganisationen, die sich für die Rettung von Hunden in der Ukraine einsetzen. Diese Organisationen brauchen jede Hilfe, die sie bekommen können! Durch deine Spende kannst du die dringend benötigten Mittel für Futter, Unterkunft und medizinische Versorgung der Tiere bereitstellen.

Es gibt viele Möglichkeiten zu spenden, z. B. online oder indem du Hilfsgüter direkt an die Organisation schickst. Du kannst auch Geld für diese Wohltätigkeitsorganisationen sammeln, indem du Spendenaktionen oder Backwarenverkäufe veranstaltest. Jedes kleine bisschen hilft!

Wenn du spenden möchtest, findest du hier einige Organisationen, an die du dich wenden kannst:

Verbreite das Wort

Du kannst helfen, indem du über die Situation informierst. Obwohl die meisten Menschen von der Krise in der Ukraine wissen, weiß nicht jeder von der Notlage der Hunde. Wenn du das Bewusstsein dafür schärfst, kannst du andere ermutigen, etwas zu unternehmen und diesen Tieren zu helfen.

Foto: Syed Ahmad

Es gibt viele Möglichkeiten, wie du Hunden helfen kannst, die von der aktuellen Krise in der Ukraine betroffen sind. Indem du an Organisationen spendest, die sich um die Rettung und Pflege von Hunden kümmern, oder indem du deine Zeit und deine Fähigkeiten ehrenamtlich zur Verfügung stellst (wenn du kannst), kannst du das Leben dieser Hunde wirklich verbessern.

Kennst du Gudog?

Gudog ist eine Plattform, die erfahrene Hundebetreuer mit Hundehaltern in Kontakt bringt. Unsere Plattform ermöglicht es jedem Hundehalter, den perfekten Betreuer zu finden, bequem zu buchen und die sichere Bezahlung zu gewährleisten. Gudog ist die beste Alternative zu Hundepensionen.