Appetitlosigkeit ist bei allen Tierarten ein Indikator für gesundheitliche Probleme, die von leicht bis schwerwiegend reichen. Hat dein Hund manchmal keine Lust zu fressen? Wir sind sicher, dass du dir diese Frage schon einmal gestellt hast, und Tatsache ist, dass Hunde manchmal ein solches Verhalten zeigen, das dich beunruhigen kann. 

Etwas, das deine Besorgnis lindern kann, ist, dass dein Hund weiterhin Wasser zu sich nimmt, obwohl er nicht frisst. Aber auch dann solltest du analysieren, was los ist.

Tausende vertrauenswürdige Sitter sind verfügbar, um sich um deinen Hund wie ein Familienmitglied zu kümmern!

Ursachen, warum mein Hund nicht fressen will

Wenn mein Hund nicht fressen will, ist es wichtig, dass du die Ursache so schnell wie möglich herausfindest. Dabei solltest du auf 3 Ursachen achten, die in solchen Fällen am häufigsten vorkommen. Warum sollte man dies so schnell wie möglich tun? Weil der Hund durch die fehlende Nahrungsaufnahme nicht die Nährstoffe, Vitamine und Mineralien bekommt, die er braucht. Dies kann zu anderen gesundheitlichen Problemen führen. Wir als Hundeexperten können dir helfen, herauszufinden, was mit deinem Haustier passieren könnte.

Er mag das Futter nicht

Wenn mein Hund nicht fressen will, aber weiterhin selbstgemachtes oder Dosenfutter frisst, ist es einfacher zu erkennen, was los ist. Vielleicht mag er den Geruch des Futters nicht, es langweilt ihn oder er mag einfach lieber Nassfutter. In diesem Fall muss analysiert werden, ob die Futterart gewechselt oder mit einer BARF-Diät begonnen werden soll.

Er fühlt sich vielleicht unwohl

Ein weiterer Grund, warum mein Hund nicht fressen will, kann damit zusammenhängen, dass er sich nicht wohl fühlt. Vielleicht hat er sich einen Virus eingefangen und hat eine Magenverstimmung oder sogar Bauchschmerzen. Wenn es ihm gut geht, kannst du abwarten und sehen, ob sich die Situation bessert. Wenn nicht, auch wenn er Durchfall oder Erbrechen hat, muss du unbedingt zum Tierarzt gehen. Das Unwohlsein kann auch psychisch bedingt sein.

Er hat eine Unverträglichkeit

Wir glauben oft, dass Unverträglichkeiten nur Menschen betreffen, aber das stimmt nicht. Auch Hunde können ein bestimmtes Futter nicht gut verdauen und das muss so schnell wie möglich erkannt werden. Wenn dein Hund nicht fressen will, aber er spielt, ist es am besten, verschiedene Optionen auszuprobieren, um herauszufinden, welche davon beim Hund Unbehagen auslösen.

Was kann ich tun, wenn mein Hund nicht fressen will und er am Boden liegt?

Gar nichts. Es gibt keine Möglichkeit. Dein Hund will nicht fressen. Du musst jetzt etwas unternehmen. Darüber hinaus gibt es einige Situationen, die kaum unbemerkt bleiben werden. Es kann zum Beispiel sein, dass er keine Lust hat, seinen gewohnten Spaziergang zu machen, oder dass er überhaupt nicht spielt. Wenn er immer aktiv ist, ist dies sicherlich ein Warnzeichen, das nicht ignoriert werden sollte. Deshalb solltest du folgende Lösungen in Betracht ziehen:

Notiere alle Symptome auf einem Blatt Papier auf und gehe zum Tierarzt

Es ist sehr wichtig, über alles, was dein Hund erlebt, Buch führst, damit du den Tierarzt so gut wie möglich informieren kannst. In den ersten Stunden solltest du zwar darauf achten, was mit ihm passiert, aber wenn du feststellst, dass sich die Situation nicht bessert, solltest du nicht zögern, ihn in eine Klinik zu bringen. Wenn es sich um einen Welpen oder einen zu alten Hund handelt, musst du nicht warten, denn diese Hunde sind viel anfälliger für Krankheiten.

Sorge um den Flüssigkeitshaushalt

Wenn dein Hund nicht fressen will und nur Wasser trinkt, verliert er möglicherweise Flüssigkeit durch Erbrechen oder Durchfall. Es ist wichtig, dass er hydriert bleibt. Es ist wichtig, einen Wassernapf in der Nähe zu haben und ihn, wenn nötig, jede Stunde in seine Nähe zu bringen, um ihn zu ermutigen, etwas zu trinken. Außerdem sollte ein Tierarzt konsultiert werden, damit er eine Lösung anbieten kann, wenn die Ursache viraler, bakterieller oder parasitärer Natur ist.

Suche nach der Ursache für seine Traurigkeit

Wenn dein Hund nicht fressen will und lustlos ist, hat das manchmal mit einer aktuellen Situation zu tun. Wenn du verreist und ihn bei einem Familienmitglied zurücklässt, kann es sein, dass er traurig ist, dass du gehst, weil er nicht weiß, ob du zurückkommst. Dies kann dazu führen, dass er aufhört zu fressen. Wenn ihr umgezogen seid, kann dies ebenfalls die Ursache sein. Es ist wichtig, die Ursachen und Lösungen für die Futterverweigerung deines Hundes zu kennen, um einen Tierarztbesuch nicht zu lange hinauszuzögern, wenn sich die Situation nicht in kurzer Zeit löst. Manchmal ist es schwierig, zu wissen, wie wir uns verhalten und alles tun sollen, was positiv für unseren Lebensgefährten ist. Deshalb ist es umso besser, je schneller wir eine Lösung finden. Dann wird er wieder gesund und glücklich sein.

Kennst du Gudog?

Gudog ist eine Plattform, die erfahrene Hundebetreuer mit Hundehaltern in Kontakt bringt. Unsere Plattform ermöglicht es jedem Hundehalter, den perfekten Betreuer zu finden, bequem zu buchen und die sichere Bezahlung zu gewährleisten. Gudog ist die beste Alternative zu Hundepensionen.