Ein Hitzschlag bei Hunden ist sehr ernst und kann sogar tödlich enden. In diesem Artikel erfährst du, was ein Hitzschlag ist und auf welche Ursachen und Symptome du achten solltest, damit du deinen Hund in den wärmeren Monaten gut schützen kannst.

Hunde regulieren ihre Körperwärme hauptsächlich durch Hecheln. Sie können ihre Körpertemperatur nicht durch Schwitzen regulieren, da sie nur an Stellen Schweiß produzieren, die nicht von Fell bedeckt sind, wie z. B. an den Pfotenballen und der Nase. Durch das Hecheln kühlt sich das Blut ab, da die kalte Luft über die Blutgefäße der Schnauze strömt. Wenn die Umgebungstemperatur jedoch zu hoch ist, ist diese Funktion nicht wirksam, und wenn die Körpertemperatur eines Hundes über 42 °C steigt, kann ein Hitzschlag zum Tod führen.

Ursachen für einen Hitzschlag

Überhitzung beim Sport

Die Dauer und Intensität der Bewegung für Haustiere sollte immer schrittweise gesteigert werden. In den wärmeren Monaten solltest du jedoch unbedingt darauf achten, ob dein Hund Anzeichen eines Hitzeschlags zeigt, und ihm während des Trainings viel Wasser und Ruhephasen gönnen.

Längere Aufenthalte im Freien bei heißem Wetter

An warmen Tagen erwärmt sich dein Hund allmählich, wenn du ihn draußen lässt – schließlich ist er mit Fell bedeckt. In der Regel sollten Hunde nie für längere Zeit draußen bleiben, ohne jederzeit Zugang zu schattigen, kühlen Bereichen und Trinkwasser zu haben. 

Eingesperrt sein in einem heißen Auto oder einem anderen geschlossenen Raum

Du solltest deinen Hund niemals für längere Zeit in einem Auto lassen. Selbst an Tagen, die uns nicht besonders warm vorkommen, liegt die normale Körpertemperatur eines Hundes bei 38,6 °C, und es kann nur 15 Minuten dauern, bis ein Hund durch Hitze stirbt, wenn er in einem heißen geschlossenen Raum eingeschlossen ist. In vielen Ländern ist es eine Straftat, einen Hund in einem heißen Auto zurückzulassen. Wenn du einen Hund in einem Auto eingeschlossen findest, versuche zunächst, den Besitzer zu kontaktieren, und rufe dann die Polizei. 

Symptome eines Hitzschlags 

Frühe Anzeichen von Hitzestress können sehr subtil sein, aber es ist wichtig, die Warnzeichen zu kennen, auf die man achten sollte:

  • Schnelleres oder stärkeres Hecheln 
  • Übermäßiges Sabbern
  • Erhöhte Herzfrequenz
  • Hellrotes Zahnfleisch (trocken bei Berührung)
  • Erbrechen oder Durchfall
  • Schwierige Atmung
  • Schwäche oder Kollaps

Erste Hilfe bei Hitzeschlag

Wenn ein Hund Symptome eines Hitzeschlags zeigt, ist es wichtig, schnell zu handeln.

  1. Halte den Hund ruhig und halte ihn in einem kühlen/schattigen Bereich. 
  2. Gib ihm kühles, aber nicht eiskaltes Wasser zu trinken.
  3. Kontaktiere deinen Tierarzt.
  4. Lege kalte, nasse Handtücher auf den Bauch, die Achselhöhlen und die Ballen. 
  5. Kühle Kopf, Ohren, Füße und Fell mit kaltem Wasser und einem Eimer oder Schwamm. Tauche den Kopf des Hundes jedoch nicht in Wasser, um eine Aspirationspneumonie zu vermeiden.
  6. Gib einem Hund mit Hitzschlag niemals entzündungshemmende Medikamente, da dies zu Schäden führen kann.

Wenn dein Hund einen leichten Hitzschlag hat, wird er sich wahrscheinlich vollständig erholen. Wenn es ihm jedoch ernsthaft schlecht geht oder seine Behandlung verzögert wird, kann er Organschäden erleiden oder sogar sterben. Wende dich an deinen Tierarzt, sobald du Symptome eines Hitzeschlags feststellst. Je schneller die Behandlung eingeleitet wird, desto besser sind die Aussichten für deinen Hund. 

Hunde, die besonders hitzschlaggefährdet sind 

Einige Hunde sind besonders anfällig für einen Hitzschlag, z. B. kurznasige (brachycephale) Hunde (aufgrund ihrer sehr engen Atemwege), junge Welpen, übergewichtige Hunde, Hunde mit dickem Fell, Herzerkrankungen oder Atemproblemen. 

Vorbeugung von Hitzeschlägen

Auch in den wärmeren Monaten ist es wichtig, dass sich dein Hund regelmäßig bewegt. Das gilt sowohl für sein körperliches Wohlbefinden, denn übergewichtige Hunde haben es schwerer, sich abzukühlen, als auch für sein geistiges Wohlbefinden und seine Zufriedenheit. 

In unserem hektischen Leben ist es oft schwierig, einen täglichen Spaziergang in unseren Zeitplan einzubauen. Um sicherzustellen, dass dein Hund täglich an der frischen Luft ist, kannst du auf Gudog.com nach einem liebevollen Hundesitter suchen, der sich um deinen Hund kümmert wie um sein eigenes Haustier. Du kannst großartige lokale Gassi-Geher finden, die flexible Zeitpläne haben, um zu vermeiden, dass dein Hund während der heißesten Zeit des Tages ausgeführt wird, die deinem Hund die richtige Menge an Bewegung bieten und die sicherstellen, dass dein Hund immer Zugang zu Schatten und Wasser hat.

Kennst du Gudog?

Gudog ist eine Plattform, die erfahrene Hundebetreuer mit Hundehaltern in Kontakt bringt. Unsere Plattform ermöglicht es jedem Hundehalter, den perfekten Betreuer zu finden, bequem zu buchen und die sichere Bezahlung zu gewährleisten. Gudog ist die beste Alternative zu Hundepensionen.